Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

 

Der Männerchor Neustift

Im 1142 gegründeten Kloster Neustift hatte die Pflege von Musik und Gesang von Anfang an einen hohen Stellenwert.
Im letzten Jahrhundert erlebte das Musikleben im Stift einen neuerlichen Aufschwung, als der Chorleiter von Wilten Josef Gasser im Jahre 1922 nach Neustift berufen wurde. Neben dem Gesangsunterricht im Singknabeninstitut wurde auch der Instrumentalmusik große Aufmerksamkeit gewidmet, vor allem dem Klavier, der Geige, der Gitarre und der Zither. Auch Buben des Dorfes erhielten unter Josef Gasser eine gediegene musikalische Grundausbildung und durften bis zum Tode des großen Meisters der Tonkunst im Jahre 1957 an dessen regen musikalischen Tätigkeiten teilnehmen. Sie waren es dann auch, die im Jahre 1959 den Männerchor Neustift gründeten. Von Anfang an betrachteten sie es als eine Hauptaufgabe, das musikalische Erbe des geschätzten Lehrers zu pflegen und lebendig zu halten. Ein besonderes Anliegen war und ist die Aufrechterhaltung der Tradition des „Neustifter Sternsingens“.
Diesbezüglich hat sich bis in die heutige Sängergeneration nichts geändert. Der Chor zählt   36 aktive Mitglieder und steht seit nunmehr fast zwei Jahrzehnten unter der Leitung von Prof. Rudi Chizzali. Er hat sich die Pflege des Chorgesangs unter Berücksichtigung geselliger und anspruchsvoller Literatur zum Ziel gesetzt; stilistisch spannt sich der Bogen vom Volkslied über die Klassik bis hin zu zeitgenössischen Werken. Mit weltlichen und geistlichen Konzerten tritt der Chor immer wieder an die Öffentlichkeit. Umrahmungen und Mitgestaltungen verschiedener Anlässe (kirchlich und weltlich) gehören ebenfalls zum Inhalt des kulturellen Auftrages. Auftritte im In- und Ausland, Auszeichnungen und erste Plätze bei nationalen und internationalen Wettbewerben zählen ebenso zum erfolgreichen Schaffen in der nunmehr 50-jährigen Geschichte des Chores.